Die Frage wird gestellt, was sich in Frankreich tut?

Hier ist man im Wahlkampffieber und ca. 1000 Leute haben hier für den Übergangsrat gestimmt.

Der Grundstein hierfür ist bereits gelegt.

Hier gibt es dafür aber kein Bekanntheitsgrad.

Die ddbagentur bietet hier an, dass die Franzosen ein Radio auf ddbradio machen können und dazu auch in Frankreich Visitenkarten verteilt werden könnten.

Hierüber wird in Frankreich noch beraten. Der Nationalrat bedankt sich für das Angebot.

Anschläge in Russland, hier sollen alle Filme im Internet nur eine Show sein.

Die Menschen in Russland gehen wegen der Korruption auf die Straße.

Die LKW Fahrer in Russland streiken wegen wirtschaftliche Probleme.

In der Slowakei haben sich 150 Menschen auf dem Weg in Richtung Lettland gemacht und die Bevölkerung ist hier sauer.

In Österreich beschäftigt man sich mit dem § 246a, denn man kann hier mit diesem Paragraphen ohne Gründe Menschen verhaften. Aber 90% zweifeln an die Rechtsmäßigkeit und 50% zweifeln diesen Paragraphen gänzlich an.

Die Medien und der Rundfunkstaatsvertrag!

Warum geht man in den vielen Ländern nicht in den Dialog mit den sogenannten Reichsbürgern?

Wie hat die Kabale es geschafft, alles zu unterwandern?

Was müsste man sich als erstes an sich ziehen, um das zu schaffen?

Was ist hier wichtiger, die M3edien, die Justiz?

Der Begriff „Reichsbürger ist dafür da, um aufgewachte Menschen zu denunzieren und unglaubwürdig bei den normalen Medienkonsumenten zu machen.

Auch die Arbeitsgerichte sind nun firmiert!

Was ist das Eigentumsrecht?

Wer ist denn der Eigentümer eine Sache?

Wer unterstützt das, dass ungestraft Straftaten geschehen können und wer beschützt die Politiker und die Presse?

Das Recht ist verloren gegangen, das Recht hat man uns gestohlen, deshalb ist das alles möglich.

Jeder sollte überlegen, ob wir nicht das ddbradio weiter voran treiben sollen, weil das derzeit der Erfolg ist.