Es gab einen Amoklauf in Heidelberg, wo jemand in eine Menschenmenge gefahren ist. Warum sagt hier die Polizei nichts dazu, wenn hier sogar eine Waffe eingesetzt worden ist. Der Täter hatte wohl ein Messer und er bekam dann einen Bauchschuss ab.

In London war auch so ein Vorfall und ebenso in New Orleans und die Medien schweigen dazu.

Wenn das aber jemand aus der Reichsbürgerecke gewesen wäre, dann wäre der Aufschrei in den Medien aber groß gewesen.

Freistaat Bayern und deren Behörden unterstellen einer Frau eine Reichsbürgerin zu sein, obwohl sich die Frau zur Verfassunggebenden Versammlung bekannte.

Die Polizei die bei der Frau war, war hier aber völlig falsch informiert und nicht aufgeklärt, was die Verfassunggebende Versammlung ist. Aber auch die Polizisten gehören zum Volk und es ist auch ihre Verfassunggebende Versammlung.

Das Bundeskanzleramt überwacht Journalisten wegen Fake News, was sehr merkwürdig ist, denn auch RT-Deutsch und Sputniknews wurden überwacht, genannt wurden hier E-Mails und 50 Telefonnummern.

George Orwell wird immer mehr Realität und wird sogar übertroffen. Hier wird der Film „1984“ genannt, wo der große Bruder alles überwacht.

Aber es gibt hier mehrere Filme die in dieser Hinsicht solche Wahrheiten ausstrahlen.

Die Kanzlerin befürchtet das mit Desinformanten, Kampagnen gestartet werden können.

Es soll wohl ein Völkermord statt finden, durch bekannte Pläne wie den Hooton Plan, den Morgentau Plan und den Kaufmann Plan, damit die Ausrottung des Deutschen Volkes und der weißen Rasse, mit der Migrationswaffe ausgelöscht werden.

Der gesamte Anteil der weißen Menschen, ist nur noch 8% der Weltbevölkerung.

Der Rot-Rot-Grüne Senat in Kemnitz folgt einem Genderplan, der sich hier beschwert, dass es zu wenige weibliche Straßennamen geben würde. Die Quote der männlichen zu den weiblichen Straßennamen müssen ausgeglichen werden.

Der Wahlkampf der Türken, hier kommen viele türkische Minister in zu uns und jetzt werden sie oft ausgeladen in vielen Städten der BRD.

Was haben wir hier in unserem Land mit Wahlen aus der Türkei zu tun?

Der türkische Außenminister meinte, die BRD müsste lernen, sich zu benehmen.
Wir sollten wieder lernen, dass wir das sagen im Land haben, sonst machen die hier was sie wollen!

In Hamburg wurden die Deutschen als Köterrasse bezeichnet und wir sind es selber schuld, wenn wir uns das gefallen lassen.

Alles ist aber nur eine Provokation, aber statt immer Anzeigen bei der Polizei zu erstatten, sollten wir etwas neues aufbauen.

Die Wahlbeteiligung liegt nur noch bei 45% und deshalb sorgt man jetzt für ein neues Wahlvolk.

In einem Video aus dem Jahr 2000 wo Merkel etwas aussagte, ist heute genau das Gegenteil zu hören und alles verdreht und sie sagt heute etwas ganz anderes.

Der Gesinnungswandel findet meist erst dann erst statt, wenn das Kind im Brunnen gefallen ist und nichts mehr abzuwenden ist.

Am 14.03.2017 hat Merkel eine Date mit Donald Trump und man kann vermuten, dass sie hier auf Linie gebracht wird.

Aber auch Donald Trump ist in einer Loge, eben nur in einer anderen in der die Merkel ist.

Vermutlich wird Frau Merkel jetzt von der allerhöchsten Loge auf Linie gebracht.

In den Städten werden offiziell Logen Feiern abgehalten, was sogar in Regionalzeitungen veröffentlicht wird.

Werner Altnickel teilte mit, dass die Logen keine Mitglieder mehr bekommen.

Wir sollten sehen und erkennen, dass hier etwas falsch läuft und es abgeändert werden muss.

Die EU will wohl das Wasser privatisieren, was bedeutet das sich die Wasserpreise um 400% verteuern werden.

Die Firma Nestle ist hier der größte Player in diesem Bereich, also in Sachen Wasser.

Wir brauchen einmal ein kleines Feedback wie viele uns bereits kennen.

Man sollte sich den Film ansehen „Die Angst der Eliten vor dem Volk“!

Wir sollten uns Gedanken machen, wie wir jetzt nach vorne kommen.

Die Leute sollten in den Teamspeak (den Arbeitsbereich der VV) kommen und mit arbeiten.

Wir alle müssen das hier abändern und nicht nur diejenige, die schon in der VV sind.

Die VV ist die Versammlung des Volkes und je mehr mitmachen, desto schneller bekommen wir den Wechsel hin.