Arbeitsgruppen in der Verfassunggebenden Versammlung, arbeiten mit vielen Menschen in den verschiedenen Fachbereichen.

Es wird gemeinsam an Konzepten und Lösungen für die Zukunft gearbeitet, insbesondere für die jungen Menschen.

Wo gibt es Schnittstellen und wo gibt es Konsens?

Man kommt in den Arbeitsbereichen aber zu gemeinsamen Ergebnissen und es geht zunehmend zurück zur echten Staatlichkeit.

Das Geldsystem ist ein besonderes Thema, wie auch das bedingungslose Grundeinkommen.

Die Subventionen müssen zukünftig abgeschafft werden, dann kann man auch vieles vereinfachen.

Am Radio hören gerade viele Menschen zu, die auch aus vielen verschiedenen europäischen Ländern zuhören.

Alle sind aufgefordert mitzumachen, damit das erarbeitete auch umgesetzt werden kann.

Die Menschen finden sich jetzt zusammen und die wollen das Subsidaritätsprinzip anwenden und den Aufbau des Staates vorantreiben.

Vieles wurde bisher schon privatisiert, wie zum Beispiel die Post oder die Deutsche Bundesbahn.

Es gibt auch freie Energien die genutzt werden können.

Die Arbeitsgruppen sind dabei den Staat mit neuen Ideen zu füllen, alles sind aufgefordert sich daran zu beteiligen.

Was bedeutet der Begriff „Bürger“?

Der Begriff „Bürger“ bedeutet nicht, dass die Bürger bürgen müssen. Der Begriff kommt von Burger, diejenigen die damals die Burg bewacht haben und das hat eben nichts mit bürgen zu tun.

Manche Menschen sind der Meinung, wir bräuchten keinen Staat. Diese Menschen könnte man sogar asozial nennen, denn sie denken hier nur an sich selbst und meinen das Naturrecht wäre das richtige. Das Naturrecht ist aber das Recht des Stärkeren. Wenn dann jemand käme, der eben in der besseren Position und stärker ist (z.B. das BRD System) kann er sich alles nehmen was er will, weil er dazu dann ja das Recht dazu auch hat im Naturrecht.

Man kann sich ernsthaft die wichtige Frage stellen, warum die Menschen Ihre Rechte abgeben wollen?

Konflikte kommen dann, wenn die Menschen sich nicht einig sind und dann der Stärkere dem Schwächeren alles weg nimmt.

Wenn es den „Bürgern“ die ja in der BRD die Bewohner sind, in großer Anzahl zusammenkommen und es denen dann reicht, dann müssen diejenigen die uns das hier eingebracht haben, damit dann auch klar kommen.

Wenn das System einmal geändert ist, kann jeder das machen was er machen möchte.
Seit 1918 hatten wir sozusagen nie einen Staat, weiß man dann wirklich das man einschätzen könnte, was ein echter Staat wirklich ist?

Seit 1990 könnten wir unseren Staat auch nun wieder aufbauen. So etwas hat es seit 1871 nicht mehr gegeben.

Das Kaiserreich war das blanke Unterdrückersystem.

Im Bundesstaat Deutschland gibt es zukünftig keine GEZ, keine OWiG, Schufa u. ä. Mehr.

Jetzt droht uns das Bargeldverbot in der BRD.

Es muss aber gewisse Regeln für unsere Bevölkerung geben, die nur in einem juristischen,also staatlichen Recht zu finden ist und eben nicht im Naturrecht.

Im Bundesstaat Deutschland gibt es keine Altersarmut, Niedriglöhne, Minirenten, Harz IV, keine armen und hungrigen Kinder mehr. Die Rententöpfe in der BRD sind bereits leer.

Jeder Deutsche bekommt zukünftig ein bedingungsloses Grundeinkommen, wo niemand mehr Angst vor Armut oder Arbeitslosigkeit haben muss.

Man sollte sich mal vorstellen, dass es dann keine finanzielle Not mehr geben wird.

Wir hätten dann ein Gesundheitssystem was die Menschen gesund werden lässt und nicht nur Krankheitssymptome behandelt. Hier steht die Naturmedizin im Vordergrund und die klassische, pharmazeutische Medizin nimmt eine Unterrolle ein.

Es gibt dann unzählige Vorteile für uns alle.

Bald gibt es neue Flyer zum verteilen, die gerade noch ausgearbeitet werden.

Die Polizei ist in der Verfassunggebenden Versammlung herzlich Willkommen, denn es ist auch Ihre Verfassunggebende Versammlung.

Es gibt jetzt eine neue Telefonhilfe für die Installation des Teamspeak 3, die Telefonnummer ist auf der Internetseite der Verfassunggebenden Versammlung zu finden.

Der Personalausweis, wie soll man damit umgehen. Für den Alltagsbedarf repräsentiert der Personalausweis die juristische Person. Dieser Personalausweis kann man auch als eine Art Clubkarte betrachten oder eines Mitgliedsausweises für das vereinigte Wirtschaftsgebiet „BRD“, damit man darin auch teil nehmen kann, für die Kontoanmeldung bei der Bank zum Beispiel.

Der Personalausweis gibt nicht an, welche Staatsangehörigkeit man hat. Man kann damit aber auch innerhalb der EU verreisen.