Die BRD hat einen neuen Präsidenten wählen wollen, den sie aber nicht wählen kann, wegen der fehlenden Legitimität.

Der Präsident der vorher in keinem Amt war, ist wieder in keinem Amt.

Der Bund hat vom Bundesverfassungsgericht am 27.07.2012 gesagt bekommen, dass alle Wahlen seit 1956 ungültig sind.

Und deshalb ist auch der Präsident nicht gewählt.

Viktor Orban lädt alle europäischen und Deutsche Landsleute ein, in sein Land zu kommen, vielleicht damit unser Land leer wird für die Zuwanderer?

Die Mischpoke in der Bundesregierung soll sich mal der Sachlage klar werden.

Die Bevölkerung wird langsam wach.

Die Zuwanderung, die US Armee die durch unser Land fährt und andere vorgefallene Dinge, sorgen bei der Bevölkerung für Unverständnis.

Die Presse lobt Martin Schulz in den Himmel, die Zeitung Focus hatte aber schon Martin Schulz entlarvt.

Es kam die Frage eine Hörers, wie man die Personenstandänderung vornehmen kann.

Wie kann man Mensch werden bei einem abgelaufenen Personalausweis?

Gar nicht, denn in der BRD gibt es nur juristische Personen mit einem Namen, der uns nicht gehört.

Die juristische Person können wir hier nicht los werden in der BRD. Die BRD zwingt die Menschen diese juristische Person auf. Einzeln wird man sie nicht los, diese BRD.

Das geht nur, wenn viele Menschen dagegen vorgehen würden.

Die BRD hat keine Bürger, sondern nur Bewohner.

Man kann in einer NGO auch nicht wählen. Die Frage war, wie man aus der BRD als Mensch raus kommt.

Man kommt nur aus dieser BRD, wenn die NGO weg ist.

Ein Ex-General teilt mit, dass es in der Truppe der Bundeswehr rumort.

Er teilt mit, dass es sehr leicht wäre, innerhalb von wenigen Stunden, mittels eines Bataillon diese Regierung zu beseitigen.

Aber zurück zum Mensch werden. Hier bedeutet Menschenrecht, Naturrecht, also das Recht des Stärkeren, was nicht gerade optimal für uns wäre. Hier kann man schnell weggeräumt werden von diesem System.

Die Verfassunggebende Versammlung ist dafür da, die Rechte der Menschen zurück zu holen, denn in diesem System einer NGO hat man keine Rechte mehr.

Der Aufbau der Rechte muss aber juristisch richtig statt finden.

Die Rechte liegen in den Menschen, als Rechtsobjekt, wo die Rechte durch Vererbung in uns liegen.

Nur die natürlichen Rechtspersonen können eine Verfassunggebende Versammlung einberufen und juristische Änderungen durchsetzen.

Das Wort „Staat“ scheint die Leute abzuschrecken, weil sie wohl die BRD NGO als einen üblen Staat assoziieren. Ein echter Staat ist aber genau das Gegenteil dieser BRD und nichts schlechtes, sondern ein Vorteil für uns Menschen.

Wir sind das Recht, denn wir sind die Rechtspersonen. Wir alle sind die einzigen Träger der Rechte an den Gebieten und die einzigen Träger der Rechte an dem Bundesstaat Deutschland., welche unauslöschlich sind.

Mit der Abgabe seiner Stimme an Parteien, stimmt man zu, dass die BRD weiter Staat spielen kann.